Sexkauf Verbieten? Erfahrungen zum nordischen Modell.

In Schweden, Norwegen und Island ist der Kauf von Sex seit 1999 bzw. 2009 verboten. Was waren die Ziele und was wurde tatsächlich erreicht? Wie werden die Erfahrungen mit der nordischen Politik bewertet?

Keine zweite Chance für KÖGIDA!

Für Mittwoch, 20.05.15, hat KÖGIDA erneut eine Demonstration in Köln vorm Hauptbahnhof angemeldet. 

Ob diese tatsächlich stattfindet, bleibt abzuwarten. Erst kürzlich war eine Anmeldung kurz vorher wieder zurückgezogen worden.


Das Bündnis „Köln gegen Rechts“ ruft dazu auf, auch diesem erneuten Versuch von KÖGIDA in Köln Fuß zu fassen, entschlossen entgegenzutreten.

Treffpunkt/Kundgebung vom Bündnis „Köln gegen Rechts“:
Mittwoch 20.05. – ab 17h Domplatte (gegenüber Haupteingang am Römerbogen)

Lesekreis Anti-Rassismus – Sitzung 5: Rechtspopulismus und Pegida

Wie viele andere waren wir erschüttert in den letzten Monaten über die Größe und Geschwindigkeit der islamfeindlichen Bewegung Pegida. Europaweit gewinnen rechte Bewegungen Zustimmung in breiteren Teilen der Gesellschaft.

Wir haben uns in den letzten Wochen auf der Straße gegen Rassismus gestellt und solidarisch mit Muslimen und Geflüchteten gegen Pegida demonstriert. Pegida scheint erst einmal geschlagen zu sein, allerdings nicht ganz. Aber auch wenn diese spezielle rasssistische Bewegung sich aufzulösen scheint, ist die gesellschaftliche Konstellation aus der sie hervorgegangen war noch längst nicht Geschichte. 

Wir, der Sozialistisch-Demokratische Studierendenverband (SDS), wollen unsere anti-rassistische Praxis weiterentwickeln. Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein mit uns den Ursachen von Rassismus in der auf den Grund zu gehen und gemeinsam anti-rassistische Strategien zu entwickeln.

Über fünf Sitzungen werden wir uns das Thema in einem für alle Interessierten offenen Lesekreis erarbeiten.

Sitzung 5: Rechtspopulismus und Pegida
Text: Oliver Nachtwey: Rechte Wutbürger

Wann & wo: Mittwoch, 13. Mai um 19:30 Uhr, im S81 (Philosophikum/Uni Köln)

Lesekreis Anti-Rassismus – Sitzung 4: Faschismus/Rechtspopulismus

Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein, mit uns den Ursachen von Rassismus auf den Grund zu gehen und gemeinsam anti-rassistische Strategien zu entwickeln.

In fünf Sitzungen werden wir uns das Thema in einem für alle Interessierten offenen Lesekreis erarbeiten.

Sitzung 4: Faschismus/Rechtspopulismus
Texte: 
Oliver Nachtwey: Rechte Wutbürger
Ernest Mandel: Zu Trotzkis Analyse des Faschismus

Wann & wo: Mittwoch, 7. Mai um 19:30 Uhr, im S81 (Philosophikum/Uni Köln)

Lesekreis Anti-Rassismus – Sitzung 3: Antimuslimischer Rassismus (Teil II)

Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein, mit uns den Ursachen von Rassismus auf den Grund zu gehen und gemeinsam anti-rassistische Strategien zu entwickeln.

In fünf Sitzungen werden wir uns das Thema in einem für alle Interessierten offenen Lesekreis erarbeiten.

Wann & wo: Mittwoch, 30. April um 19:30 Uhr, im S81 (Philosophikum/Uni Köln) 

Lesekreis Anti-Rassismus – Sitzung 2: Antimuslimischer Rassismus

Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein, mit uns den Ursachen von Rassismus auf den Grund zu gehen und gemeinsam anti-rassistische Strategien zu entwickeln.

In fünf Sitzungen werden wir uns das Thema in einem für alle Interessierten offenen Lesekreis erarbeiten.

Sitzung 2: Antimuslimischer Rassismus

Text: Werner Ruf – Der Islam — der Schrecken des Abendlandes
Wann & wo: Mittwoch, 22. April um 19:30 Uhr, im S81 (Philosophikum/Uni Köln)

Lesekreis Anti-Rassismus – Sitzung 1: Was ist Rassismus?

Wir wünschen allen Studis an der Uni Köln einen guten Start ins Sommersemster 2015!

Wie viele andere waren wir erschüttert in den letzten Monaten über die Größe und Geschwindigkeit der islamfeindlichen Bewegung Pegida. Europaweit gewinnen rechte Bewegungen Zustimmung in breiteren Teilen der Gesellschaft.

Wir haben uns in den letzten Wochen auf der Straße gegen Rassismus gestellt und solidarisch mit Muslimen und Geflüchteten gegen Pegida demonstriert. Pegida scheint erst einmal geschlagen zu sein, allerdings nicht ganz. Aber auch wenn diese spezielle rasssistische Bewegung im Begriff ist sich aufzulösen, ist die gesellschaftliche Konstellation, aus der sie hervorging, noch längst nicht Geschichte. 

Wir, der Sozialistisch-Demokratische Studierendenverband (SDS), wollen deshalb unsere anti-rassistische Praxis weiterentwickeln. Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein, mit uns den Ursachen von Rassismus auf den Grund zu gehen und gemeinsam anti-rassistische Strategien zu entwickeln.

Sitzung 1: Was ist Rassismus?
Text: Stuart Hall: Rassismus als ideologischer Diskurs.

Wann & wo: Mittwoch, 15. April um 19:30 Uhr, im S81 (Philosophikum/Uni Köln)

Gründungstreffen: Kölner Studis gegen Pegida

Wann: am 22.1. um 16 Uhr
Wo: Badewanne im Philosophikum, Uni Köln

In ganz Deutschland finden Aufmärsche der „Pegida“-Bewegung statt, die mit rassistischen Parolen Stimmung gegen Muslime und Flüchtlinge machen.  Wir wollen uns an der Uni Köln zu einem ersten Aktionsgruppentreffen zusammenfinden und ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit setzen.  Kommt vorbei am Donnerstag, 22.1. um 16:00 in der Badewanne im Philosophikum (Das ist eine etwas tiefer gelegene Ecke mit vielen Sitzgelegenheiten neben dem PhilCafe)

Black lives matter! Struktureller Rassismus und Widerstand in den USA

Die Ermordung des afroamerikanischen Teenagers Mike Brown am 9. August 2014 durch einen weißen Polizisten ist eines der vielen Beispiele polizeilicher Willkür gegen die afroamerikanische Bevölkerung in den USA. 

Symptomatisch dafür ist nicht zuletzt die Entscheidung der Grand Jury in Missouri, gegen den verantwortlichen Polizisten nicht einmal Anklage zu erheben. Die Entscheidung löste eine Protestwelle im ganzen Land aus. 

Sind die USA eine “postrassistische” Gesellschaft? Was ist der Zusammenhang von Rassismus und Klassenunterdrückung in den USA heute? Was hat die Präsidentschaft von Obama geändert? Herrscht in Deutschland auch eine ähnliche Situation?

Diese und weitere Fragen wollen wir per Skype-Liveschaltung in die USA mit Kevina King diskutieren. Kevina ist in der afroamerikansichen Bewegung im Campus von Amherst, Massachusetts aktiv, wo sie über die afro-deutsche Diaspora promoviert. Ihr Vortrag findet auf Deutsch statt.

Wann: Mittwoch, 10.12.2014 um 19 Uhr
Wo: Uni Köln, Raum S65 (Philosophikum)

In Rojava Held*innen, in Deutschland illegal? PKK-Verbot aufheben!


Warum wurden kurdische Peschmerga über die türkisch-syrische Grenze nach Kobanê gelassen und die PKK nicht? Warum lieferte die Bundesregierung Waffen an die Peschmerga und nicht an die PYD? Seit wann ist die PKK in Deutschland verboten? 

Ist die PKK eine sozialistische Partei? Warum ist die PKK in Deutschland verboten? Was würde die Aufhebung des Verbotes in Deutschland politisch bedeuten?

Ulf Petersen (Tatort Kurdistan) wird mit uns diese und andere Fragen diskutieren. Er setzt sich schon lange für die Sache der Kurd*innen ein und war erst letzen Monat an der türkisch-syrischen Grenze, um sich selbst ein Bild der Lage zu machen.

Wann: Mittwoch, 9. Dezember

Wo: Hörsaal XII, Hauptgebäude der Universität zu Köln